Auto Probefahrt  
Autokauf Neuwagen Gebrauchtwagen Fahrbericht Autotest Auto kaufen Auto Aufkleber EU Neuwagen

 

EU Neuwagen

EU NeuwagenWenn es um den Kauf von Neuwagen geht, dann kommt in den meisten Fällen auch das Thema EU Neuwagen auf den Tisch.
Diese aus dem EU-Ausland importieren Autos bringen in den meisten Fällen eine enorme Preisersparnis von bis zu 30% für den Käufer.
Und auch, wenn beim Reimport nach Deutschland die Mehrwertsteuer und Importkosten anfallen, so lohnt sich doch die Differenz zum Verkaufspreis hierzulande.

So ist die Ersparnis trotz bei der Einfuhr anfallender Steuer und Importkosten noch immer vergleichsweise hoch. Allerdings sollte man beim Kauf eines EU Neuwagen darauf achten, auch wirklich an einen seriösen Händler zu geraten. Bei weniger seriösen Geschäften kann es passieren, dass Sie für Ihren Neuwagen schon vorab eine Anzahlung leisten sollen oder auch im Nachhinein vorher verschwiegene Kosten wie beispielsweise Überführungsgebühren anfallen.
Ein weiterer Faktor, den man nicht außer Acht lassen sollte, ist die Tatsache, dass es in unterschiedlichen Ländern auch ganz unterschiedliche Vorstellungen davon gibt, welche Ausstattung zu einem Neuwagen gehört. So variieren je nach Herkunftsland natürlich auch die Ausstattungspakete der EU Neuwagen.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, einen Neuwagen selbst im Eu Ausland einzukaufen, aber wenn man mit diesem Gedanken spielt, um eine noch höhere Ersparnis zu erreichen, so sollte man sich im Vorfeld genau über alles informieren, was dabei zu beachten ist und sich auch darüber im Klaren sein, dass ein solcher Neuwagenkauf mit einigem Aufwand verbunden ist. Insofern ist es immer eine Überlegung wert, den Kauf doch über einen entsprechenden Händler abzuwickeln und sich diesen Aufwand zusparen, denn so hoch ist der Verlust bei Ihrer Ersparnis nicht, dass es sich nicht lohnen würde, den bequemeren Weg zu wählen.

Vorraussetzungen für die Einfuhr von EU Neuwagen

Laut Information des Straßenverkehrsamtes sind zur Einfuhr eines EU Neuwagen folgende Unterlagen von Nöten:

  • EWG-Übereinstimmungsbescheinigung

  • Kaufvertrag / Originalrechnung

  • Ausgefüllte Versicherungsbestätigung

  • Personalausweis oder Reisepass des zukünftigen Halters

  • Vollmacht und Personalausweis oder Reisepass (mit Meld­ebestätigung des Einwohnermeldeamtes) der zu vertretenden Person sowie des Bevollmächtigten

  • Bei Firmenfahrzeugen: Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung

  • Bei Minderjährigen: Schriftliche Einverständniserklärung beider Eltern oder des Vormun­des, Ausweisdokumente des Minderjährigen und der Eltern bzw. des Vormundes

(Quelle: http://www.strassenverkehrsamt.de/artikel/importieren-von-eu-neuwagen)

Unterschied EU Neuwagen und Reimport

Grundsätzlich gibt es, was das Fahrzeug an sich betrifft, keinen Unterschied zwischen einem EU Neuwagen und einem Reimport. Die unterschiedliche Namensgebung rührt liegt lediglich daher, dass der Reimport über einen in Deutschland ansässigen Händler aus dem Ausland importiert wird, um dann hier an Kunden weiterverkauft zu werden.

Übrigens: Nach deutscher Rechtssprechung ist ein Neuwagen ein Auto, das noch nicht zugelassen war und keine bzw. keine von ihrer Herkunft her unklare Zahl an Kilometern vorliegt. Außerdem darf es nicht länger als ein Jahr gestanden haben und muss frei von Standschäden sein.
Die Garantieleistungen sehen, beim Import durch einen Händler ebenso wie beim Eigenimport so aus, dass jede deutsche Vertragswerkstatt verpflichtet ist,  Garantieleistungen zu übernehmen, auch wenn das Fahrzeug ein EU Neuwagen ist und reimportiert wurde. Dies gilt allerdings nur dann, wenn der Käufer die entsprechenden korrekt ausgefüllten Garantieunterlagen vorweisen kann.

 

Folgende Autos stehen Ihnen für eine kostenlose Auto Probefahrt zur Verfügung.

Füllen Sie bei Interesse einfach das entsprechende Formular aus.

 

 

Autoaufkleber von www.auto-aufkleber.deAuto Probefahrt kostenlos

  Impressum Datenschutz

© Auto-Probefahrt.net